KUNDALINI, der Pfad zum Gottmenschen.

KUNDALINI, der Pfad zum Gottmenschen.

Beitragvon DAS BUCH DES LICHTS » Fr 7. Dez 2012, 09:22

KUNDALINI, der Pfad zum Gottmenschen.

"Wie man eine Rose nicht mit Gewalt zum Blühen bringen kann, lässt sich LÖSUNG von der materiellen Welt nicht erzwingen. Die Weisen empfehlen, wer in seinem Mind Gedanken der Lust auf ein gutes Essen, hier und da ein kühles Bier oder bei Bedarf schönen Sex strömen hat, sollte mit Maß diesen Bedürfnissen entsprechen. Erst wenn das Mind durch konsequente Lebenshaltung frei von lustvoller Anhaftung an Essen, Trinken und Sex ist, kann man den nächsten Schritt gehen. Reif für KUNDALINI ist, wer isst und trinkt, um den Körper zu nähren und befeuchtet zu halten und wer Sex hat, weil er spürt, einer Seele zur Inkarnation verhelfen zu müssen. Was aber nicht heißt, dass das alles nicht angenehm sein oder keinen Spaß
machen darf. Doch solche Empfindungen sind jetzt nicht Zweck, nicht Mittel – lediglich angenehmer Nebeneffekt."

Weiter siehe hier http://trinosophie.info/zeitgeschehen/k ... 2007/09/15

Dem füge ich hinzu: Und wer nichts mehr will, WIRKLICH NICHTS MEHR, der erfährt wohl zum ersten Mal IN SICH SELBST wahre Liebe, zeitlos ewige Unsterblichkeit, sowie die Herrschaft über alle noch anhaftenden Wesenheiten im Kosmos.
Wer diesen nirvanischen Zustand in diesem oder einem nächsten Leben erlangen möchte, für den ist DIE BOTSCHAFT DES WAHREN GOTTES, NIRVANA aber auch DER SINN DES LEBENS, NIRVANA I und II Pflichtlektüre.
Die dunklen Mächte ERZITTERN vor dem Tag, an dem der Mensch erkennt, dass er buchstäblich NICHTS braucht, um glücklich zu sein.
Seid beschützt. OM.
DAS BUCH DES LICHTS
 
Beiträge: 294
Registriert: Fr 21. Jan 2011, 12:13

kuchnie Myszków Piekary Śląskie Pyskowice Ruda Śląska Rydułtowy Siewierz

Zurück zu GOTTMENSCHEN

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast