UNSTERBLICHKEIT

LANOO (Christian Anders)
http://www.christiananders.de/

UNSTERBLICHKEIT

Beitragvon Nilakantha Agni » Fr 12. Jun 2015, 03:09

UNSTERBLICHKEIT

Unsterblichkeit per se gibt es nicht. Alles, was geboren wird, muss auch wieder vergehen. Alles, was geboren wird, muss auch wieder sterben. Aber das Ungeborene muss nicht sterben, weil es nie geboren wurde, immer da ist und immer da sein wird. Im Falle eines Menschen jedoch hat sich das Ungeborene aus Unwissenheit mit dem Geborenen identifiziert, hängt ihm an und erlebt darum immer wieder schmerzhaft den Zerfall bzw. den Tod alles Geborenen. Wer diesem Leiden entgehen will, braucht sich nur von allem Geborenen zu lösen, und zwar in der Meditation. So erlangt er nicht etwa Unsterblichkeit, die es per se gar nicht gibt, sondern die Todlosigkeit, das heisst er tritt noch während er lebt in die Todlosigkeit ein (amatam adhigaccati अमतम् अधिगच्चति), er wird somit unerreichbar für den Tod. Dies gelingt ihm, indem er sich von allem leidschaffenden Faktoren, eben von allem Geborenen trennt, sich dem Einfluss aller in diesem Buch beschrieben leidschaffenden Faktoren entzieht, sie somit vernichtet, jedoch ohne sich selbst damit zu vernichten. Er verbleibt immer noch, doch nun unangetastet von allem Geborenen. Es berührt ihn nicht mehr.Kalt ist er, erloschen ist er. Aber doch nur für die Welt, der Vergänglichkeit, die er nun überwunden hat, indem er immer noch verbleibt, während alles Vergängliche vergeht und immer wieder neu entsteht und somit jeden, der sich damit abgibt,immer und immer wieder tötet.
Die NIRVÂṆA- Lehre kann darum als einzige für sich die volle Bedeutung des Gesetztes vom Überleben der Stärksten beanspruchen, im Vergleich dazu ist Darwins Lehre vom Überleben der Schwächsten bzw. Dümmsten oder, freundlicher beschrieben, der Unwissenden. nur wer seine eigenen Schwächen überwunden hat, nur wen es nach nichts mehr gelüstet, auch nicht nach der höchsten Himmelsseligkeit, nur der kann als ein wahrer Held, als "ein Bulle unter den Menschen" bezeichnet werden.

Also: Man erkennt alle leidvollen bzw. leidschaffenden Faktoren und auch und löse sich dann von ihnen,auf einmal oder Schritt für Schritt, bis man immer noch verbleibt. Das ist wahre Unsterblichkeit. Dieser Zustand ist jenseits aller Ewigkeit* und Dauer, da er sich nicht nur dem Tode, sondern auch der Zeit entzieht.

DIE ZEIT IST NUN GEKOMMEN,. ALLE RELIGIONEN DIESER WELT WIEDER UNTER EINEM WISSEN ZU VEREINEN UND DAMIT FRIEDEN AUF ERDEN ZU SCHAFFEN. OM.
MÖGEN ALLE WESEN GLÜCKLICH SEIN! MÖGE IHNEN NUR GUTES WIDERFAHREN!
Benutzeravatar
Nilakantha Agni
 
Beiträge: 2216
Registriert: Do 25. Aug 2011, 07:05

kuchnie Myszków Piekary Śląskie Pyskowice Ruda Śląska Rydułtowy Siewierz

Zurück zu Der Sinn des Lebens Nirvana Teil 1 u 2

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast